Siehe Details auf eBay

Infrarotheizung Elektroheizung Infrarot Heizkörper IR Infrarotheizplatte NEU ✔ TÜV+GS ✔ mit Thermostat ✔ Heizfolie Made in Germany

EUR 109,99 Sofort-Kaufen 20d 2h, Kostenloser Versand, 1 Monat Rücknahmen

Verkäufer: tectake24 (2.786) 99.7% Top-Rated Plus, Artikelstandort: Europa, Versand nach: EuropeanUnion, Artikelnummer: 253133632602 WohnenKüche & HaushaltBaby & KindFreizeit & GartenTierbedarfHeimwerken zum ShopPremium Auction Tools - Cross-Selling loading...Cross-Selling powered by Premium Auction Tools2017-12-12 15:03 - 253133632602 650W | 400698650W | 400698850W | 400699850W | 400699900W | 400700900W | 400700270W | 401071270W | 401071450W | 401072450W | 401072510W | 401327510W | 401327270W mit Thermostat | 401705270W mit Thermostat | 401705450W mit Thermostat | 401706450W mit Thermostat | 401706510W mit Thermostat | 401707510W mit Thermostat | 401707650W mit Thermostat | 401708650W mit Thermostat | 401708850W mit Thermostat | 401709850W mit Thermostat | 401709900W mit Thermostat | 401710900W mit Thermostat | 401710 650W | 400698, 650W mit Thermostat | 401708 Infrarotheizung aus verzinktem Stahlblech, pulverbeschichtet, mit 650 W Leistung, Schutzklasse IP44. Sie ist speziell für große Räume mit hohen Decken, wie bspw. Großraumbüros oder Hallen, geeignet. Sie ist hervorragend in der Bautrocknung einsetzbar. Unsere Heizplatte ist allseits umschlossen. Die Kanten werden geschweißt und poliert, so dass eine gleichbleibende Photonenbewegung im Inneren gewährleistet ist. Die ausgewählten Materialien sind in sich stimmig und sorgen so für ein ausgeglichenes und hohes Strahlungswärmeverhältnis. Die Platte besteht aus einem Stahlgehäuse mit Speziallegierung und strahlungsintensiver Oberflächenstruktur. Die Oberflächentemperatur liegt zwischen 95 - 110 °C (+/- 10 %). Als Wärmeträgermedium verwenden wir isolierte und gebündelte Leiterfäden, die in hitzebeständigem und nichtbrennbarem Stoff eingewebt sind. 850W | 400699, 850W mit Thermostat | 401709 Infrarotheizung aus verzinktem Stahlblech, pulverbeschichtet, mit 850 W Leistung, Schutzklasse IP44. Sie ist speziell für große Räume mit hohen Decken, wie bspw. Großraumbüros oder Hallen, geeignet. Sie ist hervorragend in der Bautrocknung einsetzbar. Unsere Heizplatte ist allseits umschlossen. Die Kanten werden geschweißt und poliert, so dass eine gleichbleibende Photonenbewegung im Inneren gewährleistet ist. Die ausgewählten Materialien sind in sich stimmig und sorgen so für ein ausgeglichenes und hohes Strahlungswärmeverhältnis. Die Platte besteht aus einem Stahlgehäuse mit Speziallegierung und strahlungsintensiver Oberflächenstruktur. Die Oberflächentemperatur liegt zwischen 95 - 110 °C (+/- 10 %). Als Wärmeträgermedium verwenden wir isolierte und gebündelte Leiterfäden, die in hitzebeständigem und nichtbrennbarem Stoff eingewebt sind. 900W | 400700, 900W mit Thermostat | 401710 Infrarotheizung aus verzinktem Stahlblech, pulverbeschichtet, mit 900 W Leistung, Schutzklasse IP44. Sie ist speziell für große Räume mit hohen Decken, wie bspw. Großraumbüros oder Hallen, geeignet. Sie ist hervorragend in der Bautrocknung einsetzbar. Unsere Heizplatte ist allseits umschlossen. Die Kanten werden geschweißt und poliert, so dass eine gleichbleibende Photonenbewegung im Inneren gewährleistet ist. Die ausgewählten Materialien sind in sich stimmig und sorgen so für ein ausgeglichenes und hohes Strahlungswärmeverhältnis. Die Platte besteht aus einem Stahlgehäuse mit Speziallegierung und strahlungsintensiver Oberflächenstruktur. Die Oberflächentemperatur liegt zwischen 95 - 110 °C (+/- 10 %). Als Wärmeträgermedium verwenden wir isolierte und gebündelte Leiterfäden, die in hitzebeständigem und nichtbrennbarem Stoff eingewebt sind. 270W | 401071, 270W mit Thermostat | 401705 Infrarotheizung aus verzinktem Stahlblech, pulverbeschichtet, mit 270 W Leistung, Schutzklasse IP44. Sie ist speziell für große Räume mit hohen Decken, wie bspw. Großraumbüros oder Hallen, geeignet. Sie ist hervorragend in der Bautrocknung einsetzbar. Unsere Heizplatte ist allseits umschlossen. Die Kanten werden geschweißt und poliert, so dass eine gleichbleibende Photonenbewegung im Inneren gewährleistet ist. Die ausgewählten Materialien sind in sich stimmig und sorgen so für ein ausgeglichenes und hohes Strahlungswärmeverhältnis. Die Platte besteht aus einem Stahlgehäuse mit Speziallegierung und strahlungsintensiver Oberflächenstruktur. Die Oberflächentemperatur liegt zwischen 95 - 110 °C (+/- 10 %). Als Wärmeträgermedium verwenden wir isolierte und gebündelte Leiterfäden, die in hitzebeständigem und nichtbrennbarem Stoff eingewebt sind. 450W | 401072, 450W mit Thermostat | 401706 Infrarotheizung aus verzinktem Stahlblech, pulverbeschichtet, mit 450 W Leistung, Schutzklasse IP44. Sie ist speziell für große Räume mit hohen Decken, wie bspw. Großraumbüros oder Hallen, geeignet. Sie ist hervorragend in der Bautrocknung einsetzbar. Unsere Heizplatte ist allseits umschlossen. Die Kanten werden geschweißt und poliert, so dass eine gleichbleibende Photonenbewegung im Inneren gewährleistet ist. Die ausgewählten Materialien sind in sich stimmig und sorgen so für ein ausgeglichenes und hohes Strahlungswärmeverhältnis. Die Platte besteht aus einem Stahlgehäuse mit Speziallegierung und strahlungsintensiver Oberflächenstruktur. Die Oberflächentemperatur liegt zwischen 95 - 110 °C (+/- 10 %). Als Wärmeträgermedium verwenden wir isolierte und gebündelte Leiterfäden, die in hitzebeständigem und nichtbrennbarem Stoff eingewebt sind. 510W | 401327, 510W mit Thermostat | 401707 Infrarotheizung aus verzinktem Stahlblech, pulverbeschichtet, mit 510 W Leistung, Schutzklasse IP44. Sie ist speziell für große Räume mit hohen Decken, wie bspw. Großraumbüros oder Hallen, geeignet. Sie ist hervorragend in der Bautrocknung einsetzbar. Unsere Heizplatte ist allseits umschlossen. Die Kanten werden geschweißt und poliert, so dass eine gleichbleibende Photonenbewegung im Inneren gewährleistet ist. Die ausgewählten Materialien sind in sich stimmig und sorgen so für ein ausgeglichenes und hohes Strahlungswärmeverhältnis. Die Platte besteht aus einem Stahlgehäuse mit Speziallegierung und strahlungsintensiver Oberflächenstruktur. Die Oberflächentemperatur liegt zwischen 95 - 110 °C (+/- 10 %). Als Wärmeträgermedium verwenden wir isolierte und gebündelte Leiterfäden, die in hitzebeständigem und nichtbrennbarem Stoff eingewebt sind.Video will open in a new window[isdntekvideo]Highlights 650W | 400698Infrarotheizung mit 650 W LeistungNatürliche WärmeÜberhitzungs- und ÜberspannungsschutzSchutzklasse IP44Auch für große Räume mit hohen Decken geeignetGS-geprüft von TÜV SÜD: Zertifikatsnummer: Z1A 16 02 82338 003 Was ist Infrarotstrahlung? Sonnenwärme legt Millionen von Kilometer durch das kalte Weltall zurück und wärmt uns trotzdem hervorragend. Der Grund für dieses Phänomen sind elektro-magnetische Wellen (lat. infra). Diese Wellen setzen durch molekulare Schwingungen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren, Wellen wie z. B. Röntgenstrahlen, wirken Infrarotstrahlen sehr positiv auf die Menschen. Infrarot gibt ihnen natürliche Wärme. Der feine Unterschied: Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Infrarot-Heizungen (Primärstrahlung) nicht die Raumluft, sondern die Wände. Diese speichern die Wärme länger als die Luft und geben sie in den Raum zurück (Sekundärstrahlung). Das Mauerwerk bleibt trocken - Feuchtigkeit und Schimmel haben keine Chance. Information zur Dimensionierung: Bei Infrarotheizungen wird nicht das Raumvolumen angenommen, sondern die tatsächliche Umfassungsfläche. Das sind in der Regel vier Wände, der Boden und die Decke. Um Ihnen die Berechnung zu erleichtern, begrenzen wir das ganze auf die Grundfläche, also die Größe des Raumes. Dazu benötigen Sie die Länge und Breite des Raumes. Angenommen Sie haben 6 Meter x 5 Meter, so ergibt sich eine Raumgröße von 30 m². Diese 30 m² Grundfläche werden nun mit einem *Leistungswert von 75 W je m² (bis 2,60 m Höhe) multipliziert. Enspricht: 30 m² x 75 Watt/m² = 2250 W. Somit benötigen Sie eine Heizleistung von 2250 W. Diese können Sie nun wählen in 2 x 900 W + 1 x 450 W = 2250 W oder in 2 x 1200 W = 2400 W. Eine höhere Wattleistung führt nicht dazu, dass mehr Arbeitsenergie verbraucht wird. Ganz im Gegenteil, es kommt eher zur schnelleren Erwärmung, sodass das Infrarotheizpaneel frühzeitiger abschaltet. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Leistungswert von 75 W/m² von einer Raumhöhe bis 2,60 m errechnet ist. Sollte der Raum Höher sein, rechnen Sie bitte je 5 cm einen weiteren Leistungswert von 5 W/m² hinzu. Das wären bei einer Raumhöhe von 3 m dann 40 W mehr. So erhalten wir dann einen *Leistungswert von 115 Watt/m². Dieser multipliziert mit der Grundfläche, hier im Beispiel 30 m² ergibt: 30 m² x 115 W/m²= 3450 W. Je nach Raumverwinkelung können Sie sich nun die entsprechenden Heizpaneelen aussuchen. Ein Raum in L-Form benötigt daher mindestens 2 Platten, da eine Platte nicht den ganzen Raum mit der Strahlung erreichen kann. Mit einer Taschenlampe, die von einem Eck in den Raum leuchtet, ist dies deutlich zu erkennen. Denn es werden nicht alle Wände beleuchtet. Licht ist ein Strahl und Strahlungswärme funktioniert genau so. Mit einer zweiten Taschenlampe leuchten Sie nun den ganzen Raum aus. Beachten Sie bitte den Wirkungsradius von 3,50 Meter. Eine Taschenlampe verliert an Leuchtkraft, je weiter Sie von dem zu beleuchteten Objekt plaziert wird. Infrarotstrahlen verlieren im 3-4 Meter-Bereich ihre Strahlungsintensität und es kommt zu langen Heizphasen. In Räumen, in denen es zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt, wie z.B.: einem Badezimmer, dimensionieren Sie doppelt. Sie erleben dadurch ein Badevergnügen wie am Meer. Sie frieren trotz nasser Haut nicht. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung.850W | 400699Infrarotheizung mit 850 W LeistungNatürliche WärmeÜberhitzungs- und ÜberspannungsschutzSchutzklasse IP44Auch für große Räume mit hohen Decken geeignetGS-geprüft von TÜV SÜD: Zertifikatsnummer: Z1A 16 02 82338 003 Was ist Infrarotstrahlung? Sonnenwärme legt Millionen von Kilometer durch das kalte Weltall zurück und wärmt uns trotzdem hervorragend. Der Grund für dieses Phänomen sind elektro-magnetische Wellen (lat. infra). Diese Wellen setzen durch molekulare Schwingungen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren, Wellen wie z. B. Röntgenstrahlen, wirken Infrarotstrahlen sehr positiv auf die Menschen. Infrarot gibt ihnen natürliche Wärme. Der feine Unterschied: Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Infrarot-Heizungen (Primärstrahlung) nicht die Raumluft, sondern die Wände. Diese speichern die Wärme länger als die Luft und geben sie in den Raum zurück (Sekundärstrahlung). Das Mauerwerk bleibt trocken - Feuchtigkeit und Schimmel haben keine Chance. Information zur Dimensionierung: Bei Infrarotheizungen wird nicht das Raumvolumen angenommen, sondern die tatsächliche Umfassungsfläche. Das sind in der Regel vier Wände, der Boden und die Decke. Um Ihnen die Berechnung zu erleichtern, begrenzen wir das ganze auf die Grundfläche, also die Größe des Raumes. Dazu benötigen Sie die Länge und Breite des Raumes. Angenommen Sie haben 6 Meter x 5 Meter, so ergibt sich eine Raumgröße von 30 m². Diese 30 m² Grundfläche werden nun mit einem *Leistungswert von 75 W je m² (bis 2,60 m Höhe) multipliziert. Enspricht: 30 m² x 75 Watt/m² = 2250 W. Somit benötigen Sie eine Heizleistung von 2250 W. Diese können Sie nun wählen in 2 x 900 W + 1 x 450 W = 2250 W oder in 2 x 1200 W = 2400 W. Eine höhere Wattleistung führt nicht dazu, dass mehr Arbeitsenergie verbraucht wird. Ganz im Gegenteil, es kommt eher zur schnelleren Erwärmung, sodass das Infrarotheizpaneel frühzeitiger abschaltet. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Leistungswert von 75 W/m² von einer Raumhöhe bis 2,60 m errechnet ist. Sollte der Raum Höher sein, rechnen Sie bitte je 5 cm einen weiteren Leistungswert von 5 W/m² hinzu. Das wären bei einer Raumhöhe von 3 m dann 40 W mehr. So erhalten wir dann einen *Leistungswert von 115 Watt/m². Dieser multipliziert mit der Grundfläche, hier im Beispiel 30 m² ergibt: 30 m² x 115 W/m²= 3450 W. Je nach Raumverwinkelung können Sie sich nun die entsprechenden Heizpaneelen aussuchen. Ein Raum in L-Form benötigt daher mindestens 2 Platten, da eine Platte nicht den ganzen Raum mit der Strahlung erreichen kann. Mit einer Taschenlampe, die von einem Eck in den Raum leuchtet, ist dies deutlich zu erkennen. Denn es werden nicht alle Wände beleuchtet. Licht ist ein Strahl und Strahlungswärme funktioniert genau so. Mit einer zweiten Taschenlampe leuchten Sie nun den ganzen Raum aus. Beachten Sie bitte den Wirkungsradius von 3,50 Meter. Eine Taschenlampe verliert an Leuchtkraft, je weiter Sie von dem zu beleuchteten Objekt plaziert wird. Infrarotstrahlen verlieren im 3-4 Meter-Bereich ihre Strahlungsintensität und es kommt zu langen Heizphasen. In Räumen, in denen es zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt, wie z.B.: einem Badezimmer, dimensionieren Sie doppelt. Sie erleben dadurch ein Badevergnügen wie am Meer. Sie frieren trotz nasser Haut nicht. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung.900W | 400700Infrarotheizung mit 900 W LeistungNatürliche WärmeÜberhitzungs- und ÜberspannungsschutzSchutzklasse IP44Auch für große Räume mit hohen Decken geeignetGS-geprüft von TÜV SÜD: Zertifikatsnummer: Z1A 16 02 82338 003 Was ist Infrarotstrahlung? Sonnenwärme legt Millionen von Kilometer durch das kalte Weltall zurück und wärmt uns trotzdem hervorragend. Der Grund für dieses Phänomen sind elektro-magnetische Wellen (lat. infra). Diese Wellen setzen durch molekulare Schwingungen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren, Wellen wie z. B. Röntgenstrahlen, wirken Infrarotstrahlen sehr positiv auf die Menschen. Infrarot gibt ihnen natürliche Wärme. Der feine Unterschied: Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Infrarot-Heizungen (Primärstrahlung) nicht die Raumluft, sondern die Wände. Diese speichern die Wärme länger als die Luft und geben sie in den Raum zurück (Sekundärstrahlung). Das Mauerwerk bleibt trocken - Feuchtigkeit und Schimmel haben keine Chance. Information zur Dimensionierung: Bei Infrarotheizungen wird nicht das Raumvolumen angenommen, sondern die tatsächliche Umfassungsfläche. Das sind in der Regel vier Wände, der Boden und die Decke. Um Ihnen die Berechnung zu erleichtern, begrenzen wir das ganze auf die Grundfläche, also die Größe des Raumes. Dazu benötigen Sie die Länge und Breite des Raumes. Angenommen Sie haben 6 Meter x 5 Meter, so ergibt sich eine Raumgröße von 30 m². Diese 30 m² Grundfläche werden nun mit einem *Leistungswert von 75 W je m² (bis 2,60 m Höhe) multipliziert. Enspricht: 30 m² x 75 Watt/m² = 2250 W. Somit benötigen Sie eine Heizleistung von 2250 W. Diese können Sie nun wählen in 2 x 900 W + 1 x 450 W = 2250 W oder in 2 x 1200 W = 2400 W. Eine höhere Wattleistung führt nicht dazu, dass mehr Arbeitsenergie verbraucht wird. Ganz im Gegenteil, es kommt eher zur schnelleren Erwärmung, sodass das Infrarotheizpaneel frühzeitiger abschaltet. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Leistungswert von 75 W/m² von einer Raumhöhe bis 2,60 m errechnet ist. Sollte der Raum Höher sein, rechnen Sie bitte je 5 cm einen weiteren Leistungswert von 5 W/m² hinzu. Das wären bei einer Raumhöhe von 3 m dann 40 W mehr. So erhalten wir dann einen *Leistungswert von 115 Watt/m². Dieser multipliziert mit der Grundfläche, hier im Beispiel 30 m² ergibt: 30 m² x 115 W/m²= 3450 W. Je nach Raumverwinkelung können Sie sich nun die entsprechenden Heizpaneelen aussuchen. Ein Raum in L-Form benötigt daher mindestens 2 Platten, da eine Platte nicht den ganzen Raum mit der Strahlung erreichen kann. Mit einer Taschenlampe, die von einem Eck in den Raum leuchtet, ist dies deutlich zu erkennen. Denn es werden nicht alle Wände beleuchtet. Licht ist ein Strahl und Strahlungswärme funktioniert genau so. Mit einer zweiten Taschenlampe leuchten Sie nun den ganzen Raum aus. Beachten Sie bitte den Wirkungsradius von 3,50 Meter. Eine Taschenlampe verliert an Leuchtkraft, je weiter Sie von dem zu beleuchteten Objekt plaziert wird. Infrarotstrahlen verlieren im 3-4 Meter-Bereich ihre Strahlungsintensität und es kommt zu langen Heizphasen. In Räumen, in denen es zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt, wie z.B.: einem Badezimmer, dimensionieren Sie doppelt. Sie erleben dadurch ein Badevergnügen wie am Meer. Sie frieren trotz nasser Haut nicht. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung.270W | 401071Infrarotheizung mit 270 W LeistungNatürliche WärmeÜberhitzungs- und ÜberspannungsschutzSchutzklasse IP44Auch für große Räume mit hohen Decken geeignetGS-geprüft von TÜV SÜD: Zertifikatsnummer: Z1A 16 02 82338 003 Was ist Infrarotstrahlung? Sonnenwärme legt Millionen von Kilometer durch das kalte Weltall zurück und wärmt uns trotzdem hervorragend. Der Grund für dieses Phänomen sind elektro-magnetische Wellen (lat. infra). Diese Wellen setzen durch molekulare Schwingungen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren, Wellen wie z. B. Röntgenstrahlen, wirken Infrarotstrahlen sehr positiv auf die Menschen. Infrarot gibt ihnen natürliche Wärme. Der feine Unterschied: Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Infrarot-Heizungen (Primärstrahlung) nicht die Raumluft, sondern die Wände. Diese speichern die Wärme länger als die Luft und geben sie in den Raum zurück (Sekundärstrahlung). Das Mauerwerk bleibt trocken - Feuchtigkeit und Schimmel haben keine Chance. Information zur Dimensionierung: Bei Infrarotheizungen wird nicht das Raumvolumen angenommen, sondern die tatsächliche Umfassungsfläche. Das sind in der Regel vier Wände, der Boden und die Decke. Um Ihnen die Berechnung zu erleichtern, begrenzen wir das ganze auf die Grundfläche, also die Größe des Raumes. Dazu benötigen Sie die Länge und Breite des Raumes. Angenommen Sie haben 6 Meter x 5 Meter, so ergibt sich eine Raumgröße von 30 m². Diese 30 m² Grundfläche werden nun mit einem *Leistungswert von 75 W je m² (bis 2,60 m Höhe) multipliziert. Enspricht: 30 m² x 75 Watt/m² = 2250 W. Somit benötigen Sie eine Heizleistung von 2250 W. Diese können Sie nun wählen in 2 x 900 W + 1 x 450 W = 2250 W oder in 2 x 1200 W = 2400 W. Eine höhere Wattleistung führt nicht dazu, dass mehr Arbeitsenergie verbraucht wird. Ganz im Gegenteil, es kommt eher zur schnelleren Erwärmung, sodass das Infrarotheizpaneel frühzeitiger abschaltet. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Leistungswert von 75 W/m² von einer Raumhöhe bis 2,60 m errechnet ist. Sollte der Raum Höher sein, rechnen Sie bitte je 5 cm einen weiteren Leistungswert von 5 W/m² hinzu. Das wären bei einer Raumhöhe von 3 m dann 40 W mehr. So erhalten wir dann einen *Leistungswert von 115 Watt/m². Dieser multipliziert mit der Grundfläche, hier im Beispiel 30 m² ergibt: 30 m² x 115 W/m²= 3450 W. Je nach Raumverwinkelung können Sie sich nun die entsprechenden Heizpaneelen aussuchen. Ein Raum in L-Form benötigt daher mindestens 2 Platten, da eine Platte nicht den ganzen Raum mit der Strahlung erreichen kann. Mit einer Taschenlampe, die von einem Eck in den Raum leuchtet, ist dies deutlich zu erkennen. Denn es werden nicht alle Wände beleuchtet. Licht ist ein Strahl und Strahlungswärme funktioniert genau so. Mit einer zweiten Taschenlampe leuchten Sie nun den ganzen Raum aus. Beachten Sie bitte den Wirkungsradius von 3,50 Meter. Eine Taschenlampe verliert an Leuchtkraft, je weiter Sie von dem zu beleuchteten Objekt plaziert wird. Infrarotstrahlen verlieren im 3-4 Meter-Bereich ihre Strahlungsintensität und es kommt zu langen Heizphasen. In Räumen, in denen es zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt, wie z.B.: einem Badezimmer, dimensionieren Sie doppelt. Sie erleben dadurch ein Badevergnügen wie am Meer. Sie frieren trotz nasser Haut nicht. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung.450W | 401072Infrarotheizung mit 450 W LeistungNatürliche WärmeÜberhitzungs- und ÜberspannungsschutzSchutzklasse IP44Auch für große Räume mit hohen Decken geeignetGS-geprüft von TÜV SÜD: Zertifikatsnummer: Z1A 16 02 82338 003 Was ist Infrarotstrahlung? Sonnenwärme legt Millionen von Kilometer durch das kalte Weltall zurück und wärmt uns trotzdem hervorragend. Der Grund für dieses Phänomen sind elektro-magnetische Wellen (lat. infra). Diese Wellen setzen durch molekulare Schwingungen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren, Wellen wie z. B. Röntgenstrahlen, wirken Infrarotstrahlen sehr positiv auf die Menschen. Infrarot gibt ihnen natürliche Wärme. Der feine Unterschied: Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Infrarot-Heizungen (Primärstrahlung) nicht die Raumluft, sondern die Wände. Diese speichern die Wärme länger als die Luft und geben sie in den Raum zurück (Sekundärstrahlung). Das Mauerwerk bleibt trocken - Feuchtigkeit und Schimmel haben keine Chance. Information zur Dimensionierung: Bei Infrarotheizungen wird nicht das Raumvolumen angenommen, sondern die tatsächliche Umfassungsfläche. Das sind in der Regel vier Wände, der Boden und die Decke. Um Ihnen die Berechnung zu erleichtern, begrenzen wir das ganze auf die Grundfläche, also die Größe des Raumes. Dazu benötigen Sie die Länge und Breite des Raumes. Angenommen Sie haben 6 Meter x 5 Meter, so ergibt sich eine Raumgröße von 30 m². Diese 30 m² Grundfläche werden nun mit einem *Leistungswert von 75 W je m² (bis 2,60 m Höhe) multipliziert. Enspricht: 30 m² x 75 Watt/m² = 2250 W. Somit benötigen Sie eine Heizleistung von 2250 W. Diese können Sie nun wählen in 2 x 900 W + 1 x 450 W = 2250 W oder in 2 x 1200 W = 2400 W. Eine höhere Wattleistung führt nicht dazu, dass mehr Arbeitsenergie verbraucht wird. Ganz im Gegenteil, es kommt eher zur schnelleren Erwärmung, sodass das Infrarotheizpaneel frühzeitiger abschaltet. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Leistungswert von 75 W/m² von einer Raumhöhe bis 2,60 m errechnet ist. Sollte der Raum Höher sein, rechnen Sie bitte je 5 cm einen weiteren Leistungswert von 5 W/m² hinzu. Das wären bei einer Raumhöhe von 3 m dann 40 W mehr. So erhalten wir dann einen *Leistungswert von 115 Watt/m². Dieser multipliziert mit der Grundfläche, hier im Beispiel 30 m² ergibt: 30 m² x 115 W/m²= 3450 W. Je nach Raumverwinkelung können Sie sich nun die entsprechenden Heizpaneelen aussuchen. Ein Raum in L-Form benötigt daher mindestens 2 Platten, da eine Platte nicht den ganzen Raum mit der Strahlung erreichen kann. Mit einer Taschenlampe, die von einem Eck in den Raum leuchtet, ist dies deutlich zu erkennen. Denn es werden nicht alle Wände beleuchtet. Licht ist ein Strahl und Strahlungswärme funktioniert genau so. Mit einer zweiten Taschenlampe leuchten Sie nun den ganzen Raum aus. Beachten Sie bitte den Wirkungsradius von 3,50 Meter. Eine Taschenlampe verliert an Leuchtkraft, je weiter Sie von dem zu beleuchteten Objekt plaziert wird. Infrarotstrahlen verlieren im 3-4 Meter-Bereich ihre Strahlungsintensität und es kommt zu langen Heizphasen. In Räumen, in denen es zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt, wie z.B.: einem Badezimmer, dimensionieren Sie doppelt. Sie erleben dadurch ein Badevergnügen wie am Meer. Sie frieren trotz nasser Haut nicht. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung.510W | 401327Infrarotheizung mit 510 W LeistungNatürliche WärmeÜberhitzungs- und ÜberspannungsschutzSchutzklasse IP44Auch für große Räume mit hohen Decken geeignetGS-geprüft von TÜV SÜD: Zertifikatsnummer: Z1A 16 02 82338 003 Was ist Infrarotstrahlung? Sonnenwärme legt Millionen von Kilometer durch das kalte Weltall zurück und wärmt uns trotzdem hervorragend. Der Grund für dieses Phänomen sind elektro-magnetische Wellen (lat. infra). Diese Wellen setzen durch molekulare Schwingungen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren, Wellen wie z. B. Röntgenstrahlen, wirken Infrarotstrahlen sehr positiv auf die Menschen. Infrarot gibt ihnen natürliche Wärme. Der feine Unterschied: Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Infrarot-Heizungen (Primärstrahlung) nicht die Raumluft, sondern die Wände. Diese speichern die Wärme länger als die Luft und geben sie in den Raum zurück (Sekundärstrahlung). Das Mauerwerk bleibt trocken - Feuchtigkeit und Schimmel haben keine Chance. Information zur Dimensionierung: Bei Infrarotheizungen wird nicht das Raumvolumen angenommen, sondern die tatsächliche Umfassungsfläche. Das sind in der Regel vier Wände, der Boden und die Decke. Um Ihnen die Berechnung zu erleichtern, begrenzen wir das ganze auf die Grundfläche, also die Größe des Raumes. Dazu benötigen Sie die Länge und Breite des Raumes. Angenommen Sie haben 6 Meter x 5 Meter, so ergibt sich eine Raumgröße von 30 m². Diese 30 m² Grundfläche werden nun mit einem *Leistungswert von 75 W je m² (bis 2,60 m Höhe) multipliziert. Enspricht: 30 m² x 75 Watt/m² = 2250 W. Somit benötigen Sie eine Heizleistung von 2250 W. Diese können Sie nun wählen in 2 x 900 W + 1 x 450 W = 2250 W oder in 2 x 1200 W = 2400 W. Eine höhere Wattleistung führt nicht dazu, dass mehr Arbeitsenergie verbraucht wird. Ganz im Gegenteil, es kommt eher zur schnelleren Erwärmung, sodass das Infrarotheizpaneel frühzeitiger abschaltet. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Leistungswert von 75 W/m² von einer Raumhöhe bis 2,60 m errechnet ist. Sollte der Raum Höher sein, rechnen Sie bitte je 5 cm einen weiteren Leistungswert von 5 W/m² hinzu. Das wären bei einer Raumhöhe von 3 m dann 40 W mehr. So erhalten wir dann einen *Leistungswert von 115 Watt/m². Dieser multipliziert mit der Grundfläche, hier im Beispiel 30 m² ergibt: 30 m² x 115 W/m²= 3450 W. Je nach Raumverwinkelung können Sie sich nun die entsprechenden Heizpaneelen aussuchen. Ein Raum in L-Form benötigt daher mindestens 2 Platten, da eine Platte nicht den ganzen Raum mit der Strahlung erreichen kann. Mit einer Taschenlampe, die von einem Eck in den Raum leuchtet, ist dies deutlich zu erkennen. Denn es werden nicht alle Wände beleuchtet. Licht ist ein Strahl und Strahlungswärme funktioniert genau so. Mit einer zweiten Taschenlampe leuchten Sie nun den ganzen Raum aus. Beachten Sie bitte den Wirkungsradius von 3,50 Meter. Eine Taschenlampe verliert an Leuchtkraft, je weiter Sie von dem zu beleuchteten Objekt plaziert wird. Infrarotstrahlen verlieren im 3-4 Meter-Bereich ihre Strahlungsintensität und es kommt zu langen Heizphasen. In Räumen, in denen es zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt, wie z.B.: einem Badezimmer, dimensionieren Sie doppelt. Sie erleben dadurch ein Badevergnügen wie am Meer. Sie frieren trotz nasser Haut nicht. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung.270W mit Thermostat | 401705Infrarotheizung mit 270 W LeistungNatürliche WärmeÜberhitzungs- und ÜberspannungsschutzSchutzklasse IP44Auch für große Räume mit hohen Decken geeignetGS-geprüft von TÜV SÜD: Zertifikatsnummer: Z1A 16 02 82338 003TÜV Zertifikat bezieht sich ausschließlich auf die Infrarotheizplatte. Was ist Infrarotstrahlung? Sonnenwärme legt Millionen von Kilometer durch das kalte Weltall zurück und wärmt uns trotzdem hervorragend. Der Grund für dieses Phänomen sind elektro-magnetische Wellen (lat. infra). Diese Wellen setzen durch molekulare Schwingungen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren, Wellen wie z. B. Röntgenstrahlen, wirken Infrarotstrahlen sehr positiv auf die Menschen. Infrarot gibt ihnen natürliche Wärme. Der feine Unterschied: Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Infrarot-Heizungen (Primärstrahlung) nicht die Raumluft, sondern die Wände. Diese speichern die Wärme länger als die Luft und geben sie in den Raum zurück (Sekundärstrahlung). Das Mauerwerk bleibt trocken - Feuchtigkeit und Schimmel haben keine Chance. Information zur Dimensionierung: Bei Infrarotheizungen wird nicht das Raumvolumen angenommen, sondern die tatsächliche Umfassungsfläche. Das sind in der Regel vier Wände, der Boden und die Decke. Um Ihnen die Berechnung zu erleichtern, begrenzen wir das ganze auf die Grundfläche, also die Größe des Raumes. Dazu benötigen Sie die Länge und Breite des Raumes. Angenommen Sie haben 6 Meter x 5 Meter, so ergibt sich eine Raumgröße von 30 m². Diese 30 m² Grundfläche werden nun mit einem *Leistungswert von 75 W je m² (bis 2,60 m Höhe) multipliziert. Enspricht: 30 m² x 75 Watt/m² = 2250 W. Somit benötigen Sie eine Heizleistung von 2250 W. Diese können Sie nun wählen in 2 x 900 W + 1 x 450 W = 2250 W oder in 2 x 1200 W = 2400 W. Eine höhere Wattleistung führt nicht dazu, dass mehr Arbeitsenergie verbraucht wird. Ganz im Gegenteil, es kommt eher zur schnelleren Erwärmung, sodass das Infrarotheizpaneel frühzeitiger abschaltet. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Leistungswert von 75 W/m² von einer Raumhöhe bis 2,60 m errechnet ist. Sollte der Raum Höher sein, rechnen Sie bitte je 5 cm einen weiteren Leistungswert von 5 W/m² hinzu. Das wären bei einer Raumhöhe von 3 m dann 40 W mehr. So erhalten wir dann einen *Leistungswert von 115 Watt/m². Dieser multipliziert mit der Grundfläche, hier im Beispiel 30 m² ergibt: 30 m² x 115 W/m²= 3450 W. Je nach Raumverwinkelung können Sie sich nun die entsprechenden Heizpaneelen aussuchen. Ein Raum in L-Form benötigt daher mindestens 2 Platten, da eine Platte nicht den ganzen Raum mit der Strahlung erreichen kann. Mit einer Taschenlampe, die von einem Eck in den Raum leuchtet, ist dies deutlich zu erkennen. Denn es werden nicht alle Wände beleuchtet. Licht ist ein Strahl und Strahlungswärme funktioniert genau so. Mit einer zweiten Taschenlampe leuchten Sie nun den ganzen Raum aus. Beachten Sie bitte den Wirkungsradius von 3,50 Meter. Eine Taschenlampe verliert an Leuchtkraft, je weiter Sie von dem zu beleuchteten Objekt plaziert wird. Infrarotstrahlen verlieren im 3-4 Meter-Bereich ihre Strahlungsintensität und es kommt zu langen Heizphasen. In Räumen, in denen es zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt, wie z.B.: einem Badezimmer, dimensionieren Sie doppelt. Sie erleben dadurch ein Badevergnügen wie am Meer. Sie frieren trotz nasser Haut nicht. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung.450W mit Thermostat | 401706Infrarotheizung mit 450 W LeistungNatürliche WärmeÜberhitzungs- und ÜberspannungsschutzSchutzklasse IP44Auch für große Räume mit hohen Decken geeignetGS-geprüft von TÜV SÜD: Zertifikatsnummer: Z1A 16 02 82338 003TÜV Zertifikat bezieht sich ausschließlich auf die Infrarotheizplatte. Was ist Infrarotstrahlung? Sonnenwärme legt Millionen von Kilometer durch das kalte Weltall zurück und wärmt uns trotzdem hervorragend. Der Grund für dieses Phänomen sind elektro-magnetische Wellen (lat. infra). Diese Wellen setzen durch molekulare Schwingungen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren, Wellen wie z. B. Röntgenstrahlen, wirken Infrarotstrahlen sehr positiv auf die Menschen. Infrarot gibt ihnen natürliche Wärme. Der feine Unterschied: Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Infrarot-Heizungen (Primärstrahlung) nicht die Raumluft, sondern die Wände. Diese speichern die Wärme länger als die Luft und geben sie in den Raum zurück (Sekundärstrahlung). Das Mauerwerk bleibt trocken - Feuchtigkeit und Schimmel haben keine Chance. Information zur Dimensionierung: Bei Infrarotheizungen wird nicht das Raumvolumen angenommen, sondern die tatsächliche Umfassungsfläche. Das sind in der Regel vier Wände, der Boden und die Decke. Um Ihnen die Berechnung zu erleichtern, begrenzen wir das ganze auf die Grundfläche, also die Größe des Raumes. Dazu benötigen Sie die Länge und Breite des Raumes. Angenommen Sie haben 6 Meter x 5 Meter, so ergibt sich eine Raumgröße von 30 m². Diese 30 m² Grundfläche werden nun mit einem *Leistungswert von 75 W je m² (bis 2,60 m Höhe) multipliziert. Enspricht: 30 m² x 75 Watt/m² = 2250 W. Somit benötigen Sie eine Heizleistung von 2250 W. Diese können Sie nun wählen in 2 x 900 W + 1 x 450 W = 2250 W oder in 2 x 1200 W = 2400 W. Eine höhere Wattleistung führt nicht dazu, dass mehr Arbeitsenergie verbraucht wird. Ganz im Gegenteil, es kommt eher zur schnelleren Erwärmung, sodass das Infrarotheizpaneel frühzeitiger abschaltet. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Leistungswert von 75 W/m² von einer Raumhöhe bis 2,60 m errechnet ist. Sollte der Raum Höher sein, rechnen Sie bitte je 5 cm einen weiteren Leistungswert von 5 W/m² hinzu. Das wären bei einer Raumhöhe von 3 m dann 40 W mehr. So erhalten wir dann einen *Leistungswert von 115 Watt/m². Dieser multipliziert mit der Grundfläche, hier im Beispiel 30 m² ergibt: 30 m² x 115 W/m²= 3450 W. Je nach Raumverwinkelung können Sie sich nun die entsprechenden Heizpaneelen aussuchen. Ein Raum in L-Form benötigt daher mindestens 2 Platten, da eine Platte nicht den ganzen Raum mit der Strahlung erreichen kann. Mit einer Taschenlampe, die von einem Eck in den Raum leuchtet, ist dies deutlich zu erkennen. Denn es werden nicht alle Wände beleuchtet. Licht ist ein Strahl und Strahlungswärme funktioniert genau so. Mit einer zweiten Taschenlampe leuchten Sie nun den ganzen Raum aus. Beachten Sie bitte den Wirkungsradius von 3,50 Meter. Eine Taschenlampe verliert an Leuchtkraft, je weiter Sie von dem zu beleuchteten Objekt plaziert wird. Infrarotstrahlen verlieren im 3-4 Meter-Bereich ihre Strahlungsintensität und es kommt zu langen Heizphasen. In Räumen, in denen es zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt, wie z.B.: einem Badezimmer, dimensionieren Sie doppelt. Sie erleben dadurch ein Badevergnügen wie am Meer. Sie frieren trotz nasser Haut nicht. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung.510W mit Thermostat | 401707Infrarotheizung mit 510 W LeistungNatürliche WärmeÜberhitzungs- und ÜberspannungsschutzSchutzklasse IP44Auch für große Räume mit hohen Decken geeignetGS-geprüft von TÜV SÜD: Zertifikatsnummer: Z1A 16 02 82338 003TÜV Zertifikat bezieht sich ausschließlich auf die Infrarotheizplatte. Was ist Infrarotstrahlung? Sonnenwärme legt Millionen von Kilometer durch das kalte Weltall zurück und wärmt uns trotzdem hervorragend. Der Grund für dieses Phänomen sind elektro-magnetische Wellen (lat. infra). Diese Wellen setzen durch molekulare Schwingungen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren, Wellen wie z. B. Röntgenstrahlen, wirken Infrarotstrahlen sehr positiv auf die Menschen. Infrarot gibt ihnen natürliche Wärme. Der feine Unterschied: Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Infrarot-Heizungen (Primärstrahlung) nicht die Raumluft, sondern die Wände. Diese speichern die Wärme länger als die Luft und geben sie in den Raum zurück (Sekundärstrahlung). Das Mauerwerk bleibt trocken - Feuchtigkeit und Schimmel haben keine Chance. Information zur Dimensionierung: Bei Infrarotheizungen wird nicht das Raumvolumen angenommen, sondern die tatsächliche Umfassungsfläche. Das sind in der Regel vier Wände, der Boden und die Decke. Um Ihnen die Berechnung zu erleichtern, begrenzen wir das ganze auf die Grundfläche, also die Größe des Raumes. Dazu benötigen Sie die Länge und Breite des Raumes. Angenommen Sie haben 6 Meter x 5 Meter, so ergibt sich eine Raumgröße von 30 m². Diese 30 m² Grundfläche werden nun mit einem *Leistungswert von 75 W je m² (bis 2,60 m Höhe) multipliziert. Enspricht: 30 m² x 75 Watt/m² = 2250 W. Somit benötigen Sie eine Heizleistung von 2250 W. Diese können Sie nun wählen in 2 x 900 W + 1 x 450 W = 2250 W oder in 2 x 1200 W = 2400 W. Eine höhere Wattleistung führt nicht dazu, dass mehr Arbeitsenergie verbraucht wird. Ganz im Gegenteil, es kommt eher zur schnelleren Erwärmung, sodass das Infrarotheizpaneel frühzeitiger abschaltet. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Leistungswert von 75 W/m² von einer Raumhöhe bis 2,60 m errechnet ist. Sollte der Raum Höher sein, rechnen Sie bitte je 5 cm einen weiteren Leistungswert von 5 W/m² hinzu. Das wären bei einer Raumhöhe von 3 m dann 40 W mehr. So erhalten wir dann einen *Leistungswert von 115 Watt/m². Dieser multipliziert mit der Grundfläche, hier im Beispiel 30 m² ergibt: 30 m² x 115 W/m²= 3450 W. Je nach Raumverwinkelung können Sie sich nun die entsprechenden Heizpaneelen aussuchen. Ein Raum in L-Form benötigt daher mindestens 2 Platten, da eine Platte nicht den ganzen Raum mit der Strahlung erreichen kann. Mit einer Taschenlampe, die von einem Eck in den Raum leuchtet, ist dies deutlich zu erkennen. Denn es werden nicht alle Wände beleuchtet. Licht ist ein Strahl und Strahlungswärme funktioniert genau so. Mit einer zweiten Taschenlampe leuchten Sie nun den ganzen Raum aus. Beachten Sie bitte den Wirkungsradius von 3,50 Meter. Eine Taschenlampe verliert an Leuchtkraft, je weiter Sie von dem zu beleuchteten Objekt plaziert wird. Infrarotstrahlen verlieren im 3-4 Meter-Bereich ihre Strahlungsintensität und es kommt zu langen Heizphasen. In Räumen, in denen es zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt, wie z.B.: einem Badezimmer, dimensionieren Sie doppelt. Sie erleben dadurch ein Badevergnügen wie am Meer. Sie frieren trotz nasser Haut nicht. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung.650W mit Thermostat | 401708Infrarotheizung mit 650 W LeistungNatürliche WärmeÜberhitzungs- und ÜberspannungsschutzSchutzklasse IP44Auch für große Räume mit hohen Decken geeignetGS-geprüft von TÜV SÜD: Zertifikatsnummer: Z1A 16 02 82338 003TÜV Zertifikat bezieht sich ausschließlich auf die Infrarotheizplatte. Was ist Infrarotstrahlung? Sonnenwärme legt Millionen von Kilometer durch das kalte Weltall zurück und wärmt uns trotzdem hervorragend. Der Grund für dieses Phänomen sind elektro-magnetische Wellen (lat. infra). Diese Wellen setzen durch molekulare Schwingungen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren, Wellen wie z. B. Röntgenstrahlen, wirken Infrarotstrahlen sehr positiv auf die Menschen. Infrarot gibt ihnen natürliche Wärme. Der feine Unterschied: Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Infrarot-Heizungen (Primärstrahlung) nicht die Raumluft, sondern die Wände. Diese speichern die Wärme länger als die Luft und geben sie in den Raum zurück (Sekundärstrahlung). Das Mauerwerk bleibt trocken - Feuchtigkeit und Schimmel haben keine Chance. Information zur Dimensionierung: Bei Infrarotheizungen wird nicht das Raumvolumen angenommen, sondern die tatsächliche Umfassungsfläche. Das sind in der Regel vier Wände, der Boden und die Decke. Um Ihnen die Berechnung zu erleichtern, begrenzen wir das ganze auf die Grundfläche, also die Größe des Raumes. Dazu benötigen Sie die Länge und Breite des Raumes. Angenommen Sie haben 6 Meter x 5 Meter, so ergibt sich eine Raumgröße von 30 m². Diese 30 m² Grundfläche werden nun mit einem *Leistungswert von 75 W je m² (bis 2,60 m Höhe) multipliziert. Enspricht: 30 m² x 75 Watt/m² = 2250 W. Somit benötigen Sie eine Heizleistung von 2250 W. Diese können Sie nun wählen in 2 x 900 W + 1 x 450 W = 2250 W oder in 2 x 1200 W = 2400 W. Eine höhere Wattleistung führt nicht dazu, dass mehr Arbeitsenergie verbraucht wird. Ganz im Gegenteil, es kommt eher zur schnelleren Erwärmung, sodass das Infrarotheizpaneel frühzeitiger abschaltet. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Leistungswert von 75 W/m² von einer Raumhöhe bis 2,60 m errechnet ist. Sollte der Raum Höher sein, rechnen Sie bitte je 5 cm einen weiteren Leistungswert von 5 W/m² hinzu. Das wären bei einer Raumhöhe von 3 m dann 40 W mehr. So erhalten wir dann einen *Leistungswert von 115 Watt/m². Dieser multipliziert mit der Grundfläche, hier im Beispiel 30 m² ergibt: 30 m² x 115 W/m²= 3450 W. Je nach Raumverwinkelung können Sie sich nun die entsprechenden Heizpaneelen aussuchen. Ein Raum in L-Form benötigt daher mindestens 2 Platten, da eine Platte nicht den ganzen Raum mit der Strahlung erreichen kann. Mit einer Taschenlampe, die von einem Eck in den Raum leuchtet, ist dies deutlich zu erkennen. Denn es werden nicht alle Wände beleuchtet. Licht ist ein Strahl und Strahlungswärme funktioniert genau so. Mit einer zweiten Taschenlampe leuchten Sie nun den ganzen Raum aus. Beachten Sie bitte den Wirkungsradius von 3,50 Meter. Eine Taschenlampe verliert an Leuchtkraft, je weiter Sie von dem zu beleuchteten Objekt plaziert wird. Infrarotstrahlen verlieren im 3-4 Meter-Bereich ihre Strahlungsintensität und es kommt zu langen Heizphasen. In Räumen, in denen es zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt, wie z.B.: einem Badezimmer, dimensionieren Sie doppelt. Sie erleben dadurch ein Badevergnügen wie am Meer. Sie frieren trotz nasser Haut nicht. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung.850W mit Thermostat | 401709Infrarotheizung mit 850 W LeistungNatürliche WärmeÜberhitzungs- und ÜberspannungsschutzSchutzklasse IP44Auch für große Räume mit hohen Decken geeignetGS-geprüft von TÜV SÜD: Zertifikatsnummer: Z1A 16 02 82338 003TÜV Zertifikat bezieht sich ausschließlich auf die Infrarotheizplatte. Was ist Infrarotstrahlung? Sonnenwärme legt Millionen von Kilometer durch das kalte Weltall zurück und wärmt uns trotzdem hervorragend. Der Grund für dieses Phänomen sind elektro-magnetische Wellen (lat. infra). Diese Wellen setzen durch molekulare Schwingungen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren, Wellen wie z. B. Röntgenstrahlen, wirken Infrarotstrahlen sehr positiv auf die Menschen. Infrarot gibt ihnen natürliche Wärme. Der feine Unterschied: Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Infrarot-Heizungen (Primärstrahlung) nicht die Raumluft, sondern die Wände. Diese speichern die Wärme länger als die Luft und geben sie in den Raum zurück (Sekundärstrahlung). Das Mauerwerk bleibt trocken - Feuchtigkeit und Schimmel haben keine Chance. Information zur Dimensionierung: Bei Infrarotheizungen wird nicht das Raumvolumen angenommen, sondern die tatsächliche Umfassungsfläche. Das sind in der Regel vier Wände, der Boden und die Decke. Um Ihnen die Berechnung zu erleichtern, begrenzen wir das ganze auf die Grundfläche, also die Größe des Raumes. Dazu benötigen Sie die Länge und Breite des Raumes. Angenommen Sie haben 6 Meter x 5 Meter, so ergibt sich eine Raumgröße von 30 m². Diese 30 m² Grundfläche werden nun mit einem *Leistungswert von 75 W je m² (bis 2,60 m Höhe) multipliziert. Enspricht: 30 m² x 75 Watt/m² = 2250 W. Somit benötigen Sie eine Heizleistung von 2250 W. Diese können Sie nun wählen in 2 x 900 W + 1 x 450 W = 2250 W oder in 2 x 1200 W = 2400 W. Eine höhere Wattleistung führt nicht dazu, dass mehr Arbeitsenergie verbraucht wird. Ganz im Gegenteil, es kommt eher zur schnelleren Erwärmung, sodass das Infrarotheizpaneel frühzeitiger abschaltet. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Leistungswert von 75 W/m² von einer Raumhöhe bis 2,60 m errechnet ist. Sollte der Raum Höher sein, rechnen Sie bitte je 5 cm einen weiteren Leistungswert von 5 W/m² hinzu. Das wären bei einer Raumhöhe von 3 m dann 40 W mehr. So erhalten wir dann einen *Leistungswert von 115 Watt/m². Dieser multipliziert mit der Grundfläche, hier im Beispiel 30 m² ergibt: 30 m² x 115 W/m²= 3450 W. Je nach Raumverwinkelung können Sie sich nun die entsprechenden Heizpaneelen aussuchen. Ein Raum in L-Form benötigt daher mindestens 2 Platten, da eine Platte nicht den ganzen Raum mit der Strahlung erreichen kann. Mit einer Taschenlampe, die von einem Eck in den Raum leuchtet, ist dies deutlich zu erkennen. Denn es werden nicht alle Wände beleuchtet. Licht ist ein Strahl und Strahlungswärme funktioniert genau so. Mit einer zweiten Taschenlampe leuchten Sie nun den ganzen Raum aus. Beachten Sie bitte den Wirkungsradius von 3,50 Meter. Eine Taschenlampe verliert an Leuchtkraft, je weiter Sie von dem zu beleuchteten Objekt plaziert wird. Infrarotstrahlen verlieren im 3-4 Meter-Bereich ihre Strahlungsintensität und es kommt zu langen Heizphasen. In Räumen, in denen es zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt, wie z.B.: einem Badezimmer, dimensionieren Sie doppelt. Sie erleben dadurch ein Badevergnügen wie am Meer. Sie frieren trotz nasser Haut nicht. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung.900W mit Thermostat | 401710Infrarotheizung mit 900 W LeistungNatürliche WärmeÜberhitzungs- und ÜberspannungsschutzSchutzklasse IP44Auch für große Räume mit hohen Decken geeignetGS-geprüft von TÜV SÜD: Zertifikatsnummer: Z1A 16 02 82338 003TÜV Zertifikat bezieht sich ausschließlich auf die Infrarotheizplatte. Was ist Infrarotstrahlung? Sonnenwärme legt Millionen von Kilometer durch das kalte Weltall zurück und wärmt uns trotzdem hervorragend. Der Grund für dieses Phänomen sind elektro-magnetische Wellen (lat. infra). Diese Wellen setzen durch molekulare Schwingungen Energie frei, die wir als Wärme empfinden. Im Gegensatz zu kürzeren, Wellen wie z. B. Röntgenstrahlen, wirken Infrarotstrahlen sehr positiv auf die Menschen. Infrarot gibt ihnen natürliche Wärme. Der feine Unterschied: Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörpern erwärmen Infrarot-Heizungen (Primärstrahlung) nicht die Raumluft, sondern die Wände. Diese speichern die Wärme länger als die Luft und geben sie in den Raum zurück (Sekundärstrahlung). Das Mauerwerk bleibt trocken - Feuchtigkeit und Schimmel haben keine Chance. Information zur Dimensionierung: Bei Infrarotheizungen wird nicht das Raumvolumen angenommen, sondern die tatsächliche Umfassungsfläche. Das sind in der Regel vier Wände, der Boden und die Decke. Um Ihnen die Berechnung zu erleichtern, begrenzen wir das ganze auf die Grundfläche, also die Größe des Raumes. Dazu benötigen Sie die Länge und Breite des Raumes. Angenommen Sie haben 6 Meter x 5 Meter, so ergibt sich eine Raumgröße von 30 m². Diese 30 m² Grundfläche werden nun mit einem *Leistungswert von 75 W je m² (bis 2,60 m Höhe) multipliziert. Enspricht: 30 m² x 75 Watt/m² = 2250 W. Somit benötigen Sie eine Heizleistung von 2250 W. Diese können Sie nun wählen in 2 x 900 W + 1 x 450 W = 2250 W oder in 2 x 1200 W = 2400 W. Eine höhere Wattleistung führt nicht dazu, dass mehr Arbeitsenergie verbraucht wird. Ganz im Gegenteil, es kommt eher zur schnelleren Erwärmung, sodass das Infrarotheizpaneel frühzeitiger abschaltet. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Leistungswert von 75 W/m² von einer Raumhöhe bis 2,60 m errechnet ist. Sollte der Raum Höher sein, rechnen Sie bitte je 5 cm einen weiteren Leistungswert von 5 W/m² hinzu. Das wären bei einer Raumhöhe von 3 m dann 40 W mehr. So erhalten wir dann einen *Leistungswert von 115 Watt/m². Dieser multipliziert mit der Grundfläche, hier im Beispiel 30 m² ergibt: 30 m² x 115 W/m²= 3450 W. Je nach Raumverwinkelung können Sie sich nun die entsprechenden Heizpaneelen aussuchen. Ein Raum in L-Form benötigt daher mindestens 2 Platten, da eine Platte nicht den ganzen Raum mit der Strahlung erreichen kann. Mit einer Taschenlampe, die von einem Eck in den Raum leuchtet, ist dies deutlich zu erkennen. Denn es werden nicht alle Wände beleuchtet. Licht ist ein Strahl und Strahlungswärme funktioniert genau so. Mit einer zweiten Taschenlampe leuchten Sie nun den ganzen Raum aus. Beachten Sie bitte den Wirkungsradius von 3,50 Meter. Eine Taschenlampe verliert an Leuchtkraft, je weiter Sie von dem zu beleuchteten Objekt plaziert wird. Infrarotstrahlen verlieren im 3-4 Meter-Bereich ihre Strahlungsintensität und es kommt zu langen Heizphasen. In Räumen, in denen es zu hoher Luftfeuchtigkeit kommt, wie z.B.: einem Badezimmer, dimensionieren Sie doppelt. Sie erleben dadurch ein Badevergnügen wie am Meer. Sie frieren trotz nasser Haut nicht. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung.Technische Daten650W | 400698, 650W mit Thermostat | 401708Grundfarbe: WeißAbmessungen: 900 x 600 x 25 mmGewicht: 11,1 kgSpannung: 230 V / 50 HZSchutzklasse: IP44Heizleistung: 650 W +/- 10 %Strahlungsweite: 3,50 mStrahlungswinkel: ca. 170°Oberflächentemperatur: Vorne 95 - 110 °C +/- 10 %, Hinten 20 - 25 °C +/- 10 %Überhitzungsschutz: 2 StückÜberspannungsschutz: 1 StückMaterial: Stahlblech850W | 400699, 850W mit Thermostat | 401709Grundfarbe: WeißAbmessungen: 1200 x 600 x 25 mmGewicht: 14,7 kgSpannung: 230 V / 50 HZSchutzklasse: IP44Heizleistung: 850 W +/- 10 %Strahlungsweite: 3,50 mStrahlungswinkel: ca. 170°Oberflächentemperatur: Vorne 95 - 110 °C +/- 10 %, Hinten 20 - 25 °C +/- 10 %Überhitzungsschutz: 2 StückÜberspannungsschutz: 1 StückMaterial: Stahlblech900W | 400700, 900W mit Thermostat | 401710Grundfarbe: WeißAbmessungen: 1400 x 600 x 25 mmGewicht: 17,1 kgSpannung: 230 V / 50 HZSchutzklasse: IP44Heizleistung: 900 W +/- 10 %Strahlungsweite: 3,50 mStrahlungswinkel: ca. 170°Oberflächentemperatur: Vorne 95 - 110 °C +/- 10 %, Hinten 20 - 25 °C +/- 10 %Überhitzungsschutz: 2 StückÜberspannungsschutz: 1 StückMaterial: Stahlblech270W | 401071, 270W mit Thermostat | 401705Grundfarbe: WeißAbmessungen: 600 x 400 x 25 mmGewicht: 5,7 kgSpannung: 230 V / 50 HZSchutzklasse: IP44Heizleistung: 270 W +/- 10 %Strahlungsweite: 3,50 mStrahlungswinkel: ca. 170°Oberflächentemperatur: Vorne 95 - 110 °C +/- 10 %, Hinten 20 - 25 °C +/- 10 %Überhitzungsschutz: 2 StückÜberspannungsschutz: 1 StückMaterial: Stahlblech450W | 401072, 450W mit Thermostat | 401706Grundfarbe: WeißAbmessungen: 600 x 600 x 25 mmGewicht: 8,1 kgSpannung: 230 V / 50 HZSchutzklasse: IP44Heizleistung: 450 W +/- 10 %Strahlungsweite: 3,50 mStrahlungswinkel: ca. 170°Oberflächentemperatur: Vorne 95 - 110 °C +/- 10 %, Hinten 20 - 25 °C +/- 10 %Überhitzungsschutz: 2 StückÜberspannungsschutz: 1 StückMaterial: Stahlblech510W | 401327, 510W mit Thermostat | 401707Grundfarbe: WeißAbmessungen: 1200 x 400 x 25 mmGewicht: 10 kgSpannung: 230 V / 50 HZSchutzklasse: IP44Heizleistung: 510 W +/- 10 %Strahlungsweite: 3,50 mStrahlungswinkel: ca. 170°Oberflächentemperatur: Vorne 95 - 110 °C +/- 10 %, Hinten 20 - 25 °C +/- 10 %Überhitzungsschutz: 2 StückÜberspannungsschutz: 1 StückMaterial: StahlblechLieferumfang650W | 400698, 850W | 400699, 900W | 400700, 270W | 401071, 450W | 401072, 510W | 4013271 InfrarotheizungInklusive Wand- bzw. DeckenhalterungDie Heizfolie wird in Deutschland hergestellt270W mit Thermostat | 401705, 450W mit Thermostat | 401706, 510W mit Thermostat | 401707, 650W mit Thermostat | 401708, 850W mit Thermostat | 401709, 900W mit Thermostat | 4017101 InfrarotheizungSteckdosenthermostat TS05Inklusive Wand- bzw. DeckenhalterungDie Heizfolie wird in Deutschland hergestellt Artikel die Sie auch interessieren könntenPremium Auction Tools - Cross-Selling loading...Cross-Selling powered by Premium Auction Tools2017-12-12 15:03 - 253133632602 Zahlung Wir bieten Ihnen folgende Zahlungsmöglichkeiten an: Wichtiger Hinweis fÜr die Bezahlung per Überweisung:Bei Überweisungen geben Sie bitte unbedingt die per E-Mail zugesandte Auftragsnummer und Ihren Ebay-Namen als Verwendungszweck an, da es sonst zu Verzögerungen der Bearbeitung kommen kann. Zahlungen auf Rechnung, per Nachnahme oder Scheck sind nicht möglich.Ihre Rechnung: Alle Preise sind inklusive der aktuell gÜltigen Mehrwertsteuer, zzgl. der angegebenen Versandkosten. VersandVersand bei Zahlung mit PayPalSofern die Zahlung zu Ihrem Kauf per PayPal bis spätestens 14:00 Uhr erfolgreich abgeschlossen ist, wird Ihr Artikel noch am selben Tag versandt.Ausgenommen: Lieferungen außerhalb Deutschlands. HierfÜr muss Ihre Zahlung bis 11:00 Uhr erfolgreich abgeschlossen sein.Versand bei Zahlung per ÜberweisungHaben Sie sich fÜr Überweisung als Zahlungsmethode entschieden, wird Ihr Artikel unmittelbar nach Zahlungseingang auf unserm Konto dem Versand Übergeben. (Ausgenommen Samstag, Sonntag und Feiertage). Bitte beachten Sie, dass Laufzeiten von 3-4 Werktagen möglich sind, bis Überweisungen auf unserem Konto gutgeschrieben werden.AchtungDer Versand erfolgt von Montag bis einschließlich Freitag, ausgenommen Feiertage.Bitte haben Sie Verständnis dafÜr, dass wir nicht an Packstationen versenden.Ebenso ist ein Versand auf Inseln oder in Sperrzonen nicht möglich. InfoKundenzufriedenheit ist unser oberstes Ziel.Ihre positive Bewertung ist uns wichtigWir sind sehr darauf bedacht, Ihnen unsere Artikel bestmöglich zu präsentieren und zu beschreiben. Im eigenen professionellen Fotostudio erstellt unser Fachpersonal fÜr digitale Medien Bilder und produziert Produktvideos, damit Sie sich die Ware gut vorstellen können. Eine Artikelbeschreibung inkl. der technischen Daten wird von unserer Technikabteilung individuell fÜr jeden Artikel erstellt. VersandWir bearbeiten Ihren Auftrag umgehend. Unser Bestreben ist es, dass Sie Ihre Ware so schnell wie möglich erhalten.Wenn Sie also mit unserer Präsentation, unserem Service und dem Versand zufrieden waren, bitten wir Sie um eine positive Bewertung.Falls es jedoch Grund zu Beanstandungen gibt, kontaktieren Sie uns bitte und schildern Sie uns Ihr Anliegen, bevor Sie uns schlecht bewerten.Wir garantieren Ihnen die bestmögliche Lösung fÜr Sie als Kunden zu finden.Das TecTake Team bedankt sich im Voraus bei Ihnen. Copyright 2017 TecTake GmbHDesign powered by Premium Auction Tools Condition: Neu, Marke: TecTake, Herstellernummer: 800050, Betriebsform: Elektro

PicClick Insights PicClick Exklusiv
  •  Popularität - 283 blicke, 2.8 views per day, 100 days on eBay. Super hohe von blicke. Hohe verkauft, 6 Verkauft, 425 Verfügbar.
  •  Preis -
  •  Verkäufer - Über 2.786 artikel verkauft. 0.3% negativ bewertungen. Top-Bewertung Plus! Verkäufer mit Top-Bewertung, 30-Tage-Rückgaberecht, Schiffe in 1 Werktag mit Tracking.
Die Leute Mochten Auch